Regionalgruppe Hamburg

Aktuell

Liebe Mitglieder und Freunde der Kulturpolitischen Gesellschaft,

wir möchten Sie / Euch zum Ausklang des Jahres auf einen »Weihnachtsbummel« der besonderen Art einladen.

Am Donnerstag, den 14. Dezember, treffen wir uns ab 19 Uhr beim »Alten Zollamt« in Rothenburgsort.

Dort findet in der »Einzelabfertigung« ein höchstamtlicher Weihnachtsmarkt statt. Unter dem Arbeitstitel »Zollfrei Spezial« gibt es Glühwein und Streetfood. Auch dem amtlichen Kulturauftrag wird nachgekommen. Zusammen mit den ansässigen Sachbearbeitern wird ein »Best of Altes Zollamt« präsentiert sowie Kunst & Handwerk zum Verkauf angeboten.

Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es hier: https://www.facebook.com/events/142188113020778/

Allgemeine Infos zum Zollamt sind hier zu finden: http://alteszollamt-rbo.de/alteszollamt

Wir treffen uns an dem Abend um 19 Uhr vor dem Eingang des Gebäudes. Die Adresse lautet: Marckmannstraße 25, 20539 Hamburg.

 

Im Hinblick auf das Jahr 2018 möchten wir außerdem auf ein »Kulturpolitisches Panel« aufmerksam machen, welches wir am 18. Januar gemeinsam mit dem Fachverband Kulturmanagement auf die Beine stellen.

Unter dem Titel Cultural Leadership: Perspektiven und Herausforderungen diskutieren wir die folgenden Fragen: Welche Ansätze existieren in der Praxis bezüglich Diversität, sozialem Unternehmertum und Generationswechsel in Kulturorganisationen? Welche Rolle spielt dabei die Rahmensetzung durch Politik? Diese Fragen wollen wir mit Vertretern aus Politik, Kultur und Wirtschaft und gemeinsam mit dem Publikum diskutieren.

 

Cultural Leadership: Perspektiven und Herausforderungen – Diskussionspanel

 

Donnerstag, 18. Januar 2018, 14.00 bis 15.30 Uhr

11. Jahrestagung des Fachverbands Kulturmanagement

Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Institut für Kultur- und Medienmanagement, Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg

 

Impuls

Prof. Dr. Birgit Mandel, Vizepräsidentin der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.

Welche kulturpolitischen Herausforderungen und Perspektiven ergeben sich aus veränderten Führungsstilen neuerer Generationen?

 

Auf dem Podium

Moderation

Teilnahme

Die Teilnahme am Panel ist für Mitglieder der Kulturpolitischen Gesellschaft kostenlos, wir bitten um Anmeldung unter hamburg@kupoge-regional.de

Die Teilnahme an der gesamten Tagung ist kostenpflichtig. Anmeldung über die Tagungswebsite https://www.culture-conference-2018.de/#ANMELDUNG

 

Kontakt

Organisatoren des Panels Dr. Annette Jagla und Dr. Robert Peper hamburg@kupoge-regional.de

Das Panel ist in die Jahrestagung des Fachverbands Kulturmanagement eingebettet, die vom 17. bis 20. Januar 2018 erstmalig von der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg ausgerichtet wird. Besonders herzlich eingeladen zur Podiumsdiskussion sind alle Tagungsteilnehmer sowie alle Mitglieder und Interessierten der Kulturpolitischen Gesellschaft – insbesondere aus dem Raum Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Wir freuen uns bei beiden Veranstaltungen über eine rege Teilnahme!

Mit adventlichen Grüßen,

Annette Jagla & Robert Peper

    

 

Portrait

Die Hansestadt an der Elbe hat seit den letzten zwei Jahren einen Sprung nach vorn gemacht. Dabei entwickelten AbsolventInnen des Hamburger Instituts für Kultur- und Medienmanagement und der Leuphana Uni Lüneburg neue Impulse für die Regionalgruppenarbeit, die bis dahin kontinuierlich von Kerstin Meyer organisiert worden war. Unter der Leitung von Wiebke Hahn, Tabea Herrmann und Robert Peper wurde ein altes Veranstaltungsformat mit neuem Leben gefüllt, das als »Kulturpolitischer Stammtisch« regelmäßig aktuelle Probleme der Hansestadt aufgreift und auch über den Kreis der KuPoGe-Mitglieder hinaus immer sein Publikum findet. Die Bürgerschaftswahlen in Hamburg im Frühjahr 2015 ließen auch das Interesse an kulturpolitischen Fragestellungen steigen. So bot sich reichlich Gelegenheit, mit den verantwortlichen KulturpolitikerInnen über die Zukunft der Stadt jenseits der kulturellen Leuchttürme wie die Elbphilharmonie zu diskutieren. Gegenwärtig ist die Regionalgruppe stark in die Vorbereitungen zum 40-jährigen Jubiläum der Kulturpolitischen Gesellschaft im Juni 2016 involviert, ab sofort unter der Leitung von Annette Jagla und Robert Peper.

Eine Doppelspitze: Annette Jagla und Robert Peper leiten zukünftig die Regionalgruppe Hamburg

 

Kontakt

Dr. Robert Peper, Dr. Annette Jagla

hamburg@kupoge-regional.de

www.facebook.com/pages/Kulturpolitische-Gesellschaft-Hamburg/748270755293959d

 

pfeil_ob.gif