Aino Laberenz, *1981, ist Geschäftsführende Gesellschafterin der Festspielhaus Afrika gGmbH und Vorsitzende der Stiftung Operndorf Afrika. Sie arbeitet als Kostüm- und Bühnenbildnerin an verschiedenen Häusern, u. a. am Schauspielhaus Bochum, am Schauspielhaus Zürich, an der Volksbühne Berlin, am Wiener Burgtheater, am Schauspiel Frankfurt, der Oper in Manaus in Brasilien, bei den Bayreuther Festspielen, der Staatsoper Berlin und der Oper Bonn. Seit 2004 gehörte sie zum Team von Christoph Schlingensief. 2010 übernahm Aino Laberenz die Geschäftsführung des Festspielhaus Afrika und setzt das von Christoph Schlingensief 2009 gegründete »Operndorf Afrika« fort, das im Oktober 2011 in Burkina Faso eröffnet wurde. Zusammen mit der Kuratorin Susanne Gaensheimer gestaltete sie 2011 den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig, der als bester Länderpavillon mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde.

© Irina Gavrich