Corinna Köbele, *1962, ist Kulturmanagerin, Künstlerin, Psychologische Psychotherapeutin, Künstlerstadt Kalbe e.V.; Dipl.- Gemeindepädagogin – Diplomarbeit: »Kunst als Möglichkeit gesellschaftlichen Ausdrucks«; Arbeit in Frankfurt/M. und Darmstadt; Dipl.-Psychologin; Diplomarbeit: Spontanremissionen in der Onkologie; seit 1995 in Kalbe lebend, 1995-2000 Arbeit in einer Rehabilitationsklinik für Onkologie und Orthopädie; seit 2000 niedergelassen in eigener Praxis, Supervisorin, Dozentin in der Psychotherapieausbildung; Lehrauftrag Hochschule Magdeburg-Stendal (2000-2006); Lehrpraxis. 2013 Gründung der Künstlerstadt Kalbe in der Altmark. Die Künstlerstadt Kalbe ist eine soziale Skulptur im ländlichen Raum, die mittels Kunst und Kultur eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung betreibt. Sie will Leerstand beseitigen, die Lebensqualität der hier Lebenden verbessern, Bleibeperspektiven schaffen und Zuzug ermöglichen. Mit verschiedensten Formaten will sie die gestalterischen Potentiale eines Jeden wecken, damit sie wieder im Sinne des Gemeinwohls in die Gesellschaft einfließen können.