Prof. Dr. Beate Mitzscherlich, *1964, ist seit 1999 Professorin für Pflegeforschung an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. 1982-1987 studierte sie Psychologie in Leipzig und Leningrad und arbeitete 1987-1991 als wiss. Mitarbeiterin an der Forschungsstelle für Persönlichkeitspsychologie und experimentelle Verhaltensmodifikation an der KMU Leipzig, danach 1991-1999 als wiss. Mitarbeiterin im Münchner SFB 333 »Entwicklungsperspektiven von Arbeit«, Längsschnittprojekt zu »Diskontinuierlichen Erwerbskarrieren, Identitätsentwicklung und Sozialen Netzwerken junger Erwachsener«. Es folgte 1995 die Promotion über Subjektive Dimensionen von Heimat an der FU Berlin. Einer ihrer Forschungsschwerpunkte u.a. liegt auf dem Bereich Identität und Beheimatung, zu dem sie zahlreiche Publikationen veröffentlicht hat.