Prof. Dr. Bilgin Ayata ist Assistenzprofessorin für Politische Soziologie an der Universität Basel. Geboren in Ulm, hat sie zuerst Sozialwissenschaften an der Universität Mannheim studiert und erwarb ihren Master in Political Science an der York University (Kanada). Anschließend promovierte sie in Politikwissenschaften an der Johns Hopkins University (USA). Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Transformationsprozesse im Zusammenhang von Migration und politische Mobilisierung, sowie die Forschungsfelder Postkoloniale Studien, kollektive Erinnerung und Politik und Emotion. Ihre aktuellen Forschungsprojekte untersuchen zum einen das Spannungsfeld von Migration, Religion und Zugehörigkeit im Kontext der rechtlichen Anerkennung des Islam in Europa; zum anderen die Rolle von Infrastruktur in der europäischen Migrationspolitik am Beispiel der EU Hotspots im Mittelmeerraum. Ayata ist assoziiertes Mitglied des Sonderforschungsbereichs »Affective Societies« an der FU Berlin. Sie hat sich lange Jahre politisch zu Rassismus und Migration in Deutschland betätigt und gehörte u.a. zu den Gründer*innen des Vereins »Die Unmündigen e.V.« in Mannheim.