Freie Darstellende Künste und Corona


Freie Darstellende Künste und Corona
In Kooperation mit dem Bundesverband Freie Darstellende Künste und dem NRW-Landesbüro Freie Darstellende Künste

1. Digitalität in den Freien Darstellenden Künsten:
  •    Corona und der aktuelle Boom des Digitalen
  •        Digitalität als ästhetisches Mittel versus simples Abbild der Bühnenaktion
  •        Kann Digitalität das physische Erlebnis ersetzen oder ist sie (nur) eine Erweiterung des ästhetischen Instrumentariums?
2. Ist Kunst, sind die Freien Darstellenden Künste systemrelevant und ist die Frage der Systemrelevanz überhaupt zu stellen?
  •        Wie können sich die Freien Darstellenden Künste positionieren in den zu erwartenden kulturpolitischen Verteilungskämpen
 
Julian Kamphausen – Regisseur und Leiter des Festivals »Hauptsache Frei« 
Susanne Schuster – Dramaturgin und Leiterin des Festivals »Hauptsache Frei« + Medien- und Theatergruppe »OutOfTheBox«
Ulrike Seybold – hat Publizistik, Geschichte und Politikwissenschaft studiert, ist Geschäftsführerin des NRW Landesbüros Freie Darstellende Künste und Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste
Stephan Behrmann – Theaterwissenschaftler und Dramaturg, seit 2017 einer der beiden Geschäftsführer*innen des Bundesverbands Freie Darstellende Kunst

- Eine Aufzeichnung des Webinars finden Sie hier                                                                                                                                                                      - Eine Auflistung der im Webinar eingebrachten Links finden Sie hier