Online-Impulsreihe der Kulturpolitischen Akademie

»Digital Leadership. Kulturorganisationen für die Next Society«

Wie bewältigen wir die digitale Transformation? Diese Frage dürfte derzeit die meisten Kulturmacher*innen beschäftigen. Immer stärker setzt sich die Erkenntnis durch, dass der Prozess der Digitalisierung im Kontext bestehender Institutionsverständnisse kaum zu realisieren ist. Es braucht eine Neubestimmung des Organisierens, verbunden mit einer Anpassung der Strukturen und Arbeitsabläufe. Dafür ist auch ein anderes Konzept von Führung notwendig, das nicht mehr dem Ideal des Universalgenies folgt, sondern offen ist für unterschiedliche Expertisen und Sichtweisen. Im Kontext der technischen Revolution dürfen wir nicht mehr an eindeutige Lösungen glauben, sondern müssen experimentell an neuen Zugängen und Formaten arbeiten.

Angesichts der Bedeutung dieses Themenfelds startet die Kulturpolitische Gesellschaft gemeinsam mit dem Netzwerk Agile Kultur ab Donnerstag, 3. März 2022 eine siebenteilige, wöchentlich-stattfindende Impulsreihe zum Thema Digital Leadership. Kulturorganisationen für die Next Society. Nach einem etwa 30-45 minütigen Impulsvortrag, in dem themenbezogen unterschiedliche Theorien, Methoden und Praxisbeispiele vorgestellt werden, besteht jeweils die Möglichkeit den eingeladenen Expert*innen ausführliche Fragen zu stellen und in die Diskussion über das jeweilige Thema einzusteigen.

Die Teilnahme an der Vorlesungsreihe ist kostenlos. Bitte melden Sie sich für die einzelnen Veranstaltungen über das Online-Formular an.

»Zur Anmeldung

Donnerstag, 03.03.2022, 16.00–18.00 Uhr
Prof. Dr. Martin Zierold: Digital Leadership in Kulturorganisationen. Auf dem Weg in die Next Society.

Die Next Society in den Kulturorganisationen ist postdigital. Vor diesem Hintergrund versucht der Vortrag einerseits einen Überblick zu geben, welche Rolle die digitale Transformation heute für Führung in Kulturorganisationen spielt und wie andererseits der Weg in eine Zukunft gelingen kann, in der wir nicht mehr von Digitaler Transformation sprechen werden.

Donnerstag, 10.03.2022, 16.00–18.00 Uhr
Christoph Deeg: Willkommen in der Netzwerkgesellschaft. Kulturorganisationen als Plattform denken.

Im Kontext der Digitalen Transformation entstehen neue Formen der Zusammenarbeit und daraus resultierend neue digital-analoge Arbeitsräume. Für die Kulturinstitution der Zukunft geht es nun um die Frage, wie man «New Work» in die tägliche Arbeit integrieren kann.

Donnerstag, 17.03.2022, 16.00–18.00 Uhr
Dr. des. Hendrikje Brüning: Neue Verbindungen aufbauen. Kommunikationskulturen der Agilität.

Wenn wir unsere Organisationsstrukturen verändern, was macht das mit unserer Kommunikation? Es scheint einfach und scheitert doch häufig: Die Kommunikationskultur neuen Herausforderungen anzupassen. Der Termin liefert Ideen zu genau dieser Frage.

Donnerstag, 24.03.2022, 16.00–18.00 Uhr
Prof. Dr. Holger Simon – Digitalität der Organisationen. Wandel von Leadership und Arbeitskultur

Warum zwingt die digitale Transformation Organisationen zum Wandel? Welche neue Strukturen von Leadership und effektiven Arbeitskulturen müssen wir entwickeln? Und wie kann dieser Wandel gelingen? Auf diese Fragen will ich Antworten finden für eine transformationsorientierte Kulturpolitik.

Freitag, 01.04.2022, 14.00–16.00 Uhr
Dr. Tabea Golgath – Leadership im Kontext neuer digitaler Technologien

Der Digitale Darwinismus ist für Kultur Chance und Bedrohung zugleich. Anpassungsfähige Organisationen brauchen neue Werkzeuge und Arbeitsformen. Technologien wie Künstliche Intelligenz bieten hier ein breites Portfolio und Digital Leadership ermöglicht Innovationsorientierung.

Donnerstag, 07.04.2022, 16.00–18.00 Uhr
Ella Steinmann – Diversität und digitale Transformation

Die Vorlesung beleuchtet wie die Veränderungsprozesse der Diversitätsentwicklung mit der digitalen Transformation zusammenhängen. In der Vorlesung blicken wir mit diskriminierungskritischer Brille auf die digitale Transformation und mit der digitalen Brille auf die Diversitätsentwicklung.

Donnerstag, 14.04.2022, 16.00–18.00 Uhr
Dr. Doreen Mölders – Prozesse statt Projekte. Über die Black Box «Digitale Führung»

Veränderungsbereitschaft ist eine Grundvoraussetzung für Kulturinstitutionen im Wandel. Doch wie kommen wir von der Bereitschaft ins Handeln? Am Beispiel der Verschiebung von Projekt zu Prozess von best practice zu next practice werden Change-Methoden vorgestellt.