Studie »Kulturpolitik für ländliche Räume«

Landschaftstheater im Hildesheimer Land, aus dem Stück »Auf eigene Faust« September 2020, Foto: Julia Moras / Forum Heersum e.V.

Das politische Interesse an ländlichen Räumen ist in Deutschland und europaweit gestiegen, denn die zunehmende Spaltung der Gesellschaft in wirtschaftlicher, sozialer und politischer Hinsicht zeigt sich dort in besonderer Weise. Die Politik für die Entwicklung ländlicher Räume hat zuweilen hohe Erwartungen an die Kultur, sie könne zur Attraktivität oder gar Transformation ländlicher Regionen beitragen. Doch ländliche Räume sind sehr unterschiedlich und zum großen Teil sozioökonomisch gut aufgestellt – Kulturpolitik hat nicht nur auf die genannten Problemlagen zu reagieren.

Seit vielen Jahren widmet sich das Institut für Kulturpolitik Fragen nach der Rolle der Kultur in der Regionalentwicklung, nach den Bedingungen von Kultur in ländlichen Räumen und geeigneten Förderkonzepten.

Die aktuelle Studie »Kulturpolitik und Kulturförderung für ländliche Räume« verfolgt das Ziel, ein raumstrukturell und kulturtheoretisch differenziertes Verständnis von aktuellen Leitbildern, Strategien und Programmen für die Förderung von Kultur in ländlichen Räumen zu erarbeiten. Im Rahmen der exemplarischen Vertiefung der Analyse anhand ausgewählter Bundesländer werden die Logiken von Förderinstrumenten für Kultur in ländlichen Räumen in Bezug auf die Wirkungsabsichten, die geförderten Inhalte, Akteure und Aktivitäten sowie die Governance-Strukturen transparent. Konkret kann auf dieser Basis ein Austausch von Fördermittelgebern über Erfahrungen, Erfolge, Kriterien und Verfahren konzipiert werden. So soll die Studie zur programmatischen und praktischen Weiterentwicklung von Förderpolitiken zugunsten von Kultur in ländlichen Räumen beitragen.

Das Projekt ist Bestandteil des von der Beauftragten der Bundesregierung geförderten Projektpakets »Qualifizierung und Profilierung der Kulturpolitik und Kulturpolitikforschung in Deutschland« (2019–2024) und wird anteilig daraus finanziert.

Laufzeit des Projekts
Juli 2019 bis Juni 2023

Projektteam
Christine Wingert, Kulturwissenschaftlerin M.A.
wingert@kupoge.de
0228/20167-24

Simon Sievers, Geograf
ssievers@kupoge.de
0228/20167-23

Förderung: Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Christine Wingert: »Kultur in ländlichen Räumen unter Corona-Bedingungen«, in: Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte 11/2020

Roland Lange: »OU-TÓPOS, unwirtlicher Ort! Verlasst das Land!«, in: Jahrbuch für Kulturpolitik 2019/20

Literaturauswahl zum Thema

  • Danielzyk, Rainer (2018): »Vielfalt ländlicher Räume«, in: Kulturpolitische Mitteilungen »Kulturpolitik für ländliche Räume«, Nr. 163 (IV/2018), S. 42–45
  • Drews, Katja (2017): Kulturtourismus im ländlichen Raum an »dritten Orten« der Begegnung als Chance zur Integration von Kultur- und Tourismusentwicklung. Eine Befragung von touristischen und einheimischen Kulturbesuchern in ländlichen Regionen Niedersachsens, Hildesheim u.a.: Universitätsverlag Hildesheim/Georg OLMS Verlag,
  • Götzky, Doreen (2013): Kulturpolitik in ländlichen Räumen. Eine Untersuchung von Akteuren, Strategien und Diskursen am Beispiel des Landes Niedersachsen (Dissertation), Hildesheim,
  • Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft (Hrsg.) (2015): Förderpotenziale für die kulturelle Infrastruktur sowie für kulturelle Aktivitäten in ländlichen Räumen, Bonn,
  • Kegler, Beate (2019): Soziokultur in ländlichen Räumen. Die kulturpolitische Bedeutung gesellschaftsgestaltender Kulturarbeit am Beispiel Niedersachsen, München: kopaed
  • Schneider, Wolfgang/Schröck, Katharina M./Stolz (Hrsg.) (2019): Theater in der Provinz. Künstlerische Vielfalt und kulturelle Teilhabe als Programm, Recherchen 146, Berlin: Theater der Zeit
  • Wingert, Christine (2018): Förderung für kulturelle Aktivitäten und Infrastrukturen in ländlichen Räumen. Programme, Akteure und mögliche Synergien, in: Kulturelle Bildung online.
  • Wingert, Christine (2021): »Eine Frage der Perspektive. BKM-Förderprogramm ›Kultur in ländlichen Räumen‹«, in: Kulturpolitische Mitteilungen, Heft 173 (III), S. 15–17

Weitere Literaturempfehlungen zum Thema Kultur in ländlichen Räumen