Museen und Corona



1. Museen und Krise (David Vuilaume)

  •         Was haben die Museen schon gelernt?
  •         Wie sind die Museen vorbereitet auf die nächste Krise?
  •         Wie sieht die Situation der Museen in anderen europäischen Ländern aus?
    •         Wie unterstützt der Deutsche Museumsbund die Museen                                                                                                                                                                                               

    2. Museen und Agilität (Christina Ludwig)

    •         Umsetzung am Beispiel des Stadtmuseums Dresden
    •        Was macht die Krise mit Führungspersonen und Angestellten im Museum?
    •        Welche Chancen beinhaltet Corona für Agilität von Museen?

    Christina Ludwig ist Direktorin des Stadtmuseum Dresden (seit 04/20). Sie ist Kulturwissenschaftlerin mit Stationen in Thüringen, Baden-Württemberg und Sachsen. Ihre Schwerpunkte sind Organisationsentwicklung und agiles Arbeiten in Museen & gesellschaftliche Öffnung

    David Vuillaume ist Geschäftsführer des Deutschen Museumsbundes seit 2017. Er war zuvor Generalsekretär des Verbandes der Museen der Schweiz. Seit 2014 ist er Vorstandsvorsitzender des Netzwerks Europäischer Museumsorganisationen (NEMO). David Vuillaume glaubt, dass Museen eine tiefgreifende Bedeutung für die Gesellschaft haben und setzt sich dafür ein, dass sie ihre Ziele durch Effizienz und Agilität erreichen können. Er hat Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Museologie, Germanistik sowie Betriebswirtschaft studiert und sammelte in diversen Museumsnetzwerken umfangreiche Erfahrungen. David Vuillaume vertritt den Museumssektor im Rahmen des Deutschen Kulturrates und ist Vorstandsmitglied der Schweizer Informationsstelle zum Kulturerbe.

    - Eine Aufzeichnung des Webinars finden Sie hier

    - Die Präsentationen von David Vuilaume hier

    - Die Präsentationen von Christina Ludwig hier