Heft 177 • II/2022: Die Kunst der Demokratie

8,50

Im Kontext zunehmender gesellschaftlicher Komplexität bzw. Unsicherheit braucht es mehr denn je ein resilientes Kultursystem, das sich lernend an Bedürfnissen oder Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels anpasst und relevant positioniert. Diese Neuorientierung und Weiterentwicklung ist in vielerlei Hinsicht eine Führungsaufgabe. Hierfür ist ein anderes Verständnis von Leadership notwendig, das sich den aktuellen Transformationsbedürfnissen stellt und entsprechend sich verändernder Steuerungs-, Produktions- und Rezeptionsweisen aktiv an einem neuen Kulturverständnis arbeitet. Für dieses Führungsideal hat sich das Konzept des Cultural Leadership entwickelt, das in einer Vielzahl unterschiedlicher Beiträge dargestellt und kritisch durchleuchtet wird. In diesem Zusammenhang spielen auch notwendige kulturpolitische Weichenstellungen – wie etwa die Förderung von Kompetenzentwicklungen – eine große Rolle. Diese können einen wichtigen Beitrag zur Qualifizierung kultureller Infrastrukturen und damit für die Zukunftsfähigkeit des Kulturbereichs leisten.

Beschreibung

Editorial

Henning Mohr S. 3

Kulturpolitik aktuell

  • Mecklenburg-Vorpommern bietet Raum für Kultur im ländlichen Raum (Bettina Martin) S. 6
  • Ein starkes Informationspaket zur Kultur – Der 2. Landeskulturbericht NRW ist erschienen (Norbert Sievers) S. 8
  • Mehr Klimaverantwortung im Kulturbereich – Initiative Culture4Climate startet in Berlin (Charlotte Burghardt / Sophie Pfaff) S. 11
  • Zwanzig Jahre Kulturstiftung des Bundes – Eine Erfolgsgeschichte (Tobias J. Knoblich) S. 12
  • Auf dem Weg zum Kulturfördergesetz – Ein (kritischer) Blick auf den aktuellen Entwurf in Niedersachsen (Johannes Crückeberg / Friederike Ankele) S. 14
  • Filmpolitik als Kulturpolitik – Möglichkeiten öffentlicher Film- und Kinoförderung (Michael Hack) S. 16

Europa

  • Die Europäische Union auf dem Weg zum Cultural Deal? (Lea Stöver / Daniel Deppe) S. 19
  • Veränderungen sind unvermeidlich – Eine Perspektive aus der Ukraine auf die aktuelle Situation (Oleksandr Butsenko) S. 22
  • Herausforderungen und Chancen für die Kulturpolitik in Hongkong – Kultur als »Puffer« (Desmond Hui) S. 24
  • Städtepartnerschaften in Zeiten des Krieges – Institutionalisierte Strukturen erleichtern Hilfe für ukrainische Geflüchtete (Ava Mehlen / Stefanie Ismaili-Rohleder) S. 26
  • Globale Kulturkrise durch die Corona-Pandemie (Marion Aberle) S. 28
  • Pilotprogramm »Grundeinkommen für die Künste« in Irland (Paraic Mc Quaid) S. 30
  • Kulturpolitische News aus Europa – Infos aus dem Compendium of Cultural Policies and Trends (Ulrike Blumenreich / Oliver Goebel) S. 32

kupores quartal

  • Vorsicht, Falle: Die Kunst der Demokratie (Peter Grabowski) S. 34

Thema: Die Kunst der Demokratie

Außer der Reihe

Kulturpolitikforschung

  • Gesicherter Raum oder open space – Konzepte für den virtuellen Datenraum Kultur (Elisabeth Böhm) S. 65
  • Infrastruktur und Nutzung der öffentlichen Musikschulen (Timo Varelmann) S. 68

Projekte | Initiativen

  • Kulturkoordinatorinnen stärken ehrenamtliches Engagement – Landesmodellprojekt »Handwerk trifft Kultur« in NRW (Stefanie Keil / Anna Sievers) S. 71
  • Are you ready to remix? Eindrücke aus der europäischen Kulturhauptstadt Esch 2022 (Jochen Molck) S. 73
  • Botschaft der Nacht – Night-Governance-Modell Leipzig (Nils Fischer) S. 75
  • Das »Community Arts Centre« und das »Performing Arts Centre« in Kingston – Beispiele Dritter Orte in Kanada (Gesa Birnkraut) S. 77
  • Das DDR Museum in Berlin (Gordon Freiherr von Godin) S. 80
  • Die Kunst der Residenzen – Förder-Formate zur Demokratie-Bildung (Wolfgang Schneider) S. 82
  • Schöner wär´s, wenn schöner wär – Cultural Governance als kulturpolitische Vereinbarung – in Berlin eine Utopie!? (Wibke Behrens / Julia Schell) S. 84
  • Stadtteilarbeit und Selbstwirksamkeit – Aus der künstlerischen Praxis für die Jugendarbeit lernen (Anna Maria Maier) S. 86

Rezensionen

  • Katja Drews, Kurt Eichler, Patrick S. Föhl, Wolfgang Hippe, Eva Krings, Franz Kröger, Klaus R. Kunzmann, Ole Löding und Thomas Schulte im Walde S. 88
  • Zeitschriftenfenster (Franz Kröger) S. 93

Nachrichten

  • Pinboard S. 94
  • Autor*innen S. 100
  • Impressum S. 102

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Heft 177 • II/2022: Die Kunst der Demokratie“