Liebe Mitglieder der Regionalgruppe,
gerne machen wir Sie auf unsere nächste Veranstaltung aufmerksam:

28.06.2023, 15:30 – 17:00 Uhr

Krise als Chance?! Ein Talk zur Kulturförderung in der Metropolregion Rhein-NeckarPavillon der Metropolregion Rhein-Neckar @ BUGA 23

Wie steht es um die Kulturfinanzierung in unserer Region? Wie sehen innovative Fördermodelle der Zukunft aus? Und wirken sich mögliche Einsparungen auf die kulturelle Teilhabe unterrepräsentierter Gruppen aus? Um diese und weitere Fragen geht es bei der Podiumsdiskussion „Krise als Chance?! Ein Talk zur Kulturförderung in der Metropolregion Rhein-Neckar“ am Mittwoch, 28.06.2023 um 15.30 Uhr im Pavillon der Metropolregion Rhein-Neckar @ BUGA 23.

Veranstalter sind die Regionalgruppe Rhein-Neckar der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. und das Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar.

Es diskutieren:• Karin Heyl, Leiterin Gesellschaftliches Engagement BASF SE• Thorsten Riehle, Fraktionsvorsitzender der SPD im Mannheimer Gemeinderat• Thomas Siffling, Künstlerischer Leiter Ella & Louis Mannheim• Dr. Angela Wendt, 2. Vorsitzende Kulturparkett Rhein-Neckar

Die Veranstaltung findet im Rahmen des DENKFEST statt. Das DENKFEST ist die kulturpolitische Denkwerkstatt der Region Rhein-Neckar und lädt Interessierte im Zweijahres-Rhythmus ein, sich mit aktuellen kulturpolitischen Themen auseinanderzusetzen. 2023 findet das DENKFEST in Kooperation mit der Kulturregion Karlsruhe am 28./29. Juni auf der Bundesgartenschau in Mannheim unter dem Motto „Kunst heißt Verändern“ statt.

Bitte wenden Sie sich wegen der Anmeldung direkt an das Denkfest.

https://denkfest-rhein-neckar.de/

Wir freuen uns über Ihr Interesse
Dr. Matthias Rauch, Christian Handrich und Susanne Dengel

Die Regionalgruppe Rhein-Neckar der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. ist eine Plattform für kulturpolitische Diskurse in der Region. Seit 2020 sind Susanne Dengel, Dr. Matthias Rauch und Christian Handrich (seit 2022) die Sprecher*innen der Regionalgruppe Rhein-Neckar. Regelmäßig laden sie eine kulturpolitisch interessierte Öffentlichkeit zu Netzwerkveranstaltungen ein. Die Veranstaltungsformate umfassen anlassbezogene Diskussionen mit Akteurinnen und Akteuren aus dem politischen oder künstlerischen Bereich, die Vorstellung von Kultur- und Bildungseinrichtungen wie auch der Abgleich kulturpolitischer Positionen. Kennzeichnend für die Formate ist, dass sie innerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar wandern: von Mannheim nach Worms, von Heidelberg nach Ludwigshafen, von Speyer bis zur Bergstraße. So soll nicht nur gelingen, möglichst viele kulturpolitisch Interessierte vor Ort zu erreichen, sondern auch der kulturpolitische Blick für gemeinsame Fragestellungen und Themen in der Region geschärft werden. Kulturpolitisch Interessierte sind stets eingeladen, sich zu beteiligen.

Kontakt

Matthias Rauch, Christian Handrich und Susanne Dengel
rhein-neckar@kupoge-regional.de
www.facebook.com/KulturpolitischeGesellschaftRheinNeckar/