Regionalgruppe Rhein-Neckar

EINLADUNG

 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
gerne laden wir Sie zu einer Diskussion im Livestream ein, die wir als Regionalgruppe Rhein-Neckar der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. als Kooperationspartner unterstützen:
 

Diskussion im Livestream:

Freie Szene der Vielen? Künstlerische Praxis und kulturpolitische Strategien

am Sonntag, 5. Juli 2020 ab 17 Uhr

Einerseits bietet die Freie Szene in Abgrenzung zu den festen Häusern durchlässigere Strukturen. Sie kann ein Ort sein, an dem ästhetische Praxis gesellschaftliche Grenzen befragt und sich strukturelle Fragestellungen mit selbstbestimmten Arbeitsweisen verbinden. Andererseits wirken in ihr ebenso Exklusions- und Diskriminierungsmechanismen wie in den meisten Bereichen der Gesellschaft. Von welcher Position und mit welcher künstlerischen Praxis lässt sich an der Auflösung dieser Mechanismen arbeiten? Wie gestalten wir Stücke und Performances als Räume vieler möglichen Erfahrungen, Sprachen und Körper? Welche Strukturen müssen wir dafür umbauen, welche nachhaltigen Zugänge sichern und welche Nischen schützen?

Mit DR. AZADEH SHARIFI, Theaterwissenschaftlerin (München), OLIVIA HYUNSIN KIM, Performerin (Berlin), CHANA DISCHEREIT, wissenschaftliche Referentin (Mannheim) und TALA AL-DEEN, Schauspielerin (Mannheim)

 
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Mannheim/Theaterfestival Schwindelfrei in Kooperation mit der Regionalgruppe Rhein-Neckar der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
 
Der Livestream wird übertragen auf: https://theaterfestival-schwindelfrei.de/mediathek/
 
Aktuelle Infos auch auf unserem Social Media Kanal und unserer Website.
 
Wir freuen uns über Ihr Interesse.
 
Herzliche Grüße

Susanne Dengel, David Maier & Matthias Rauch
Regionalgruppe Rhein-Neckar der Kulturpolitischen Gesellschaft

Digitale Talkrunde auf Facebook: Neue Wege der Kulturarbeit in Bad Dürkheim

Die Regionalgruppe Rhein-Neckar der Kulturpolitischen Gesellschaft und das Kulturbüro der Stadt Bad Dürkheim laden am Dienstag, den 16. Juni 2020 um 19 Uhr, zu einer digitalen Talkrunde »Neue Wege der Kulturarbeit in Bad Dürkheim« ein. Auf dem Podium sitzen Bürgermeister und Kulturdezernent Christoph Glogger und der Leiter des Kulturbüros von Bad Dürkheim, Christian Handrich. Seit Sommer 2019 zeichnen sie sich für die Kultur der Kreisstadt in Rheinland-Pfalz mit ihren knapp 20.000 Einwohnern verantwortlich. Die Talkrunde wird veröffentlicht auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/KulturpolitischeGesellschaftRheinNeckar.

Zu den Personen:

  • Christoph Glogger ist seit 2016 Bürgermeister der Stadt Bad Dürkheim und seit 2019 auch Kulturdezernent. Der Medienwissenschaftler hat zuvor die Kirchentage der Evangelischen Kirche organisiert und als freiberuflicher Eventmanager gearbeitet. 
  • Christian Handrich leitet seit Mai 2019 das Kulturbüro der Stadt Bad Dürkheim. Der Medienwissenschaftler war zuvor freiberuflich im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. 

Wir freuen uns über Ihr Interesse. 

Herzliche Grüße

Susanne Dengel, David Maier & Matthias Rauch