Pressemitteilungen

14.04.2023Pressemitteilung »Kommunalwahl 2023 – Kulturverbände stellen kulturpolitischen Forderungskatalog auf« (PDF)
Weitere Informationen finden Sie unter:
https://kupoge.de/landesgruppe-schleswig-holstein/forderungen-2023/ 

22.07.2022
Stellungnahme zum Koalitionsvertrag “Kultur ist Grundlage für unsere demokratische Gesellschaft und daher Querschnittsaufgabe” (PDF)

21.06.2022
Pressemitteilung zu Koalitionsverhandlungen: Kultur unverzichtbar für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Schleswig-Holstein – Kulturverband KuPoGe Schleswig-Holstein fordert angemessene Repräsentation der Kultur innerhalb des Kabinetts (PDF)

Veranstaltungen

08.06.2023, 18 Uhr
Sommerfest der KuPoGe-Landesgruppe
in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek (Wall 47 /51, 24103 Kiel)

Für aktuelle Veranstaltungshinweise folgen Sie uns auf Instagram.

Aktuelles


KuPoGe-Landesgruppe SH – digitales Mitgliedertreffen


Das regelmäßige Austauschformat per Videokonferenz hat sich sehr bewährt, in gut besuchter Runde konnte somit im Oktober neben inhaltlichen Diskursen auch ein neues Mitglied willkommen geheißen werden.

Neben frischen Impulsen, Veranstaltungsideen und allgemeinem Austausch wurde insbesondere über die Rolle der KuPoGe-Landesgruppe und ihre Schwerpunkte bzw. einem möglichen Arbeitsprogramm diskutiert. Eine Zukunftswerkstatt wurde für 2024 verabredet, einhergehend mit der Nachwahl der dritten Position im Sprecher:innen Team.Im Rahmen des Kulturdialog Schleswig-Holstein hat die Kulturabteilung des Ministeriums für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft und Kultur die KuPoGe-Landesgruppe um Mitwirkung durch Benennung von Expert:innen zum Thema „Audience development“ gebeten. Aufgrund von widrigen Witterungsbedingungen wurde der verabredete Veranstaltungstermin vom 29.11.23 auf das erste Quartal 2024 verschoben.Zusammen mit der Nordsee Akademie in Leck und der Landeszentrale für politische Bildung in Schleswig-Holstein plant das Team der Landesgruppe für 2024 eine Pilotveranstaltung für kommunale Kulturpolitiker:innen als Online-Gemeindeseminar „Gestaltungskraft kommunaler Kulturpolitik“.

Über Termine und regionale Gruppentreffen wird in gesonderten Mailings informiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen mit dem Team der Landesgruppe Kontakt aufzunehmen: schleswig-holstein@kupoge-regional.de

Kontakt

KuPoGe Schleswig-Holstein
Sprecherinnen Dr. Julia Pfannkuch, Tanja Lütje, Charlotte Reimann
E-Mail: schleswig-holstein@kupoge-regional.de
Instagram

Über uns

Die Regionalgruppe Schleswig-Holstein gehört mit rund 50 KuPoGe-Mitgliedern im ganzen Bundesland zu den kleineren Landesverbänden. Auf der Mitgliederversammlung am 13. Juni 2022 wurden Tanja Lütje (Kreiskulturreferentin und Leiterin des Stabsbereichs Kultur Kreis Stormarn), Dr. Julia Pfannkuch (Leiterin des Fachbereichs Bildung, Kultur und Ordnung in der Stadt Schleswig) und Charlotte Reimann (Kunst- und Literaturwissenschaftlerin, Kreis Plön) als Sprecherteam gewählt.

Die Landesgruppe versteht sich als kritischer und konstruktiver Begleiter der Kulturpolitik in Schleswig-Holstein. Sie initiiert Veranstaltungen zu diesem Themenfeld und beteiligt sich an Kooperationen mit weiteren kulturpolitischen Akteuren in Schleswig-Holstein wie dem Landeskulturverband e.V. und/ oder dem Kulturforum e.V. Daneben finden eher informelle Gespräche mit den verschiedenen Kulturakteuren in der Region statt. Zahlreiche Mitglieder engagieren sich an den sog. »Kulturdialogen«, die es seit 2012 initiiert durch das Kultusministerium gibt.

Einmal im Jahr lädt das Sprecherteam zu einer Mitgliederversammlung ein. Das Treffen wird in der Regel von einem Mitglied der Landesgruppe ausgerichtet, auf dem es dann die jeweilige Einrichtung, für die es tätig ist, vorstellen kann.

Die neuen Sprecherinnen Charlotte Reimann (links) und Tanja Lütje (rechts) verabschieden Jutta Johannsen (Mitte) nach 20 Jahren kulturpolitischen Engagements.
Mitgliederversammlung der Landesgruppe SH im Juni 2022 im KuB in Bad Oldesloe
20 Jahre KuPoGe Schleswig-Holstein

Die Landesgruppe Schleswig-Holstein der Kulturpolitischen Gesellschaft wurde 2002 von Jutta Johannsen gegründet. Die ausgebildete Pädagogin und Schulleiterin war bisher das Gesicht des regionalen Netzwerks innerhalb des Verbandes. Ein zentrales Anliegen war der erfolgreichen Netzwerkerin die Erarbeitung eines Kulturentwicklungsplanes und damit verbundenen eine stärkere Vernetzung der Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen in Schleswig-Holstein. Nach rund 20 Jahren kulturpolitischen Engagements wurde die Landesgruppensprecherin nun auf der Mitgliederversammlung im Juni 2022 in Bad Oldesloe in den Ruhestand verabschiedet.